AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Eskapadia Stadtabenteuer, Doerk/Falckenthal GbR für die Durchführung von Einzel- und Gruppenführungen in der Region Osnabrück („Stadtabenteuer mit Guide“)

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für digitale Stadtabenteuer sind in der EskapadiaApp einsehbar.

1 | Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz: AGB) gelten für die Beauftragung der Eskapadia Stadtabenteuer, Doerk/Falckenthal GbR, Stockumer Str. 31, 49086 Osnabrück (im Folgenden kurz: Anbieterin) mit der Durchführung von Einzel- und Gruppenführungen durch Kunden und Kundinnen (im Folgenden kurz: Teilnehmer). Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB.

1.2 Teilnehmer im Sinne dieser AGB können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein.

1.3 Verbraucher im Sinne der AGB ist entsprechend § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft mit dem Anbieter zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.4 Unternehmer im Sinne der AGB ist entsprechend § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts mit dem Anbieter in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen. Als Unternehmer in diesem Sinne gilt auch ein Teilnehmer, der ein öffentliches Sondervermögen darstellt.

 

2 | Vertragsgegenstand

2.1 Die Anbieterin bietet Einzel- und Gruppenführungen („Stadtabenteuer“) in der Region Osnabrück an. Bei allen Führungen ist eine vorherige Buchung zwingend erforderlich. Inhalte, Umfang, Ort und Termine ergeben sich nach Maßgabe des zwischen der Anbieterin und den Teilnehmern geschlossenen Vertrages.

2.2 Die Anbieterinist berechtigt, ihre Leistungen durch Dritte erbringen zu lassen.

 

3 | Buchung und Vertragsschluss

3.1 Ein Vertragsschluss für offene Führungen (keine individuellen Touren) erfolgt nach folgendem Verfahren: Der Teilnehmer wählt die gewünschte Führung und den gewünschten Zeitpunkt der Führung aus. Mit dem Klicken auf die Schaltfläche „BUCHEN“ öffnet sich die Übersicht über die Anzahl der Tickets und die entsprechenden Preise. Der Teilnehmer wählt die gewünschte Anzahl durch Klicken aus, gibt seinen Vor- und Nachnamen sowie seine E-Mail-Adresse ein und bestätigt durch das Markieren der Checkboxen, dass er die AGB, die Datenschutzerklärung und die geltenden Widerrufsbestimmungen akzeptiert. Mit dem Klick auf „WEITER ZUR BEZAHLUNG“ öffnet sich ein Button mit der Bezahloption Paypal. Nachdem dieser ebenfalls angeklickt wurde, wird der Teilnehmer zur Internetseite dieses Bezahldienstleisters weitergeleitet. Für den detaillierten Ablauf der ausgewählten Zahlungsmethode siehe die Ausführungen unter 4 | Zahlungsbedingungen. Wurde die Zahlung bestätigt, ist ein rechtlich bindender Vertrag zwischen Anbieterin und Teilnehmer geschlossen. Falls eine oder mehrere Zahlungen vom Teilnehmer über Paypal zurückgefordert werden, behält sich die Anbieterin das Recht vor, den zuvor geschlossenen rechtsverbindlichen Vertrag aufzulösen.

Grundlage der Buchung ist die Leistungsbeschreibung des gewählten Stadtabenteuers auf den Internetseiten unter der URL http://www.eskapadia.de. Bis zur endgültigen Zahlungsanweisung durch den Teilnehmer können die Eingaben jederzeit durch Nutzung der üblichen Maus- und Tastatureingaben korrigiert werden. Ferner besteht durch Nutzung der Vor- und Zurückschaltflächen des genutzten Browsers die Möglichkeit, auf die jeweils vorherige Seite des Buchungsvorgangs zu gelangen. Siehe hierzu auch die Ausführungen unter 4 | Zahlungsbedingungen. Der Teilnehmer erhält nach erfolgreicher Buchung und Zahlung eine Bestätigungsmail als Zusammenfassung der Buchung sowie bei Gutscheinen den/die erworbenen Gutscheincodes.

Die Zahlung erfolgt gemäß 4.2.

3.2 Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Stadtabenteuer als individuelle (private) Veranstaltung zu buchen. Eine diesbezügliche Anfrage kann der Teilnehmer per Mail an info@eskapadia.de oder telefonisch an die Anbieterin richten. Im Falle einer Buchung erhält der Teilnehmer zeitnah auf elektronischem Wege eine Auftragsbestätigung. Eine Anzahlung von 50 % des Vertragsgesamtpreises ist vier Wochen vor dem gebuchten Termin fällig. Nach Eingang der Anzahlung besteht ein rechtlich bindender Vertrag zwischen Anbieterin und Teilnehmer; die Auftragsbestätigung allein stellt keinen solchen dar. Der restliche Betrag muss spätestens drei Tage vor Antritt des Stadtabenteuers bei der Anbieterin gutgeschrieben sein.

3.3 Der Vertragstext wird von der Anbieterin gespeichert, ist jedoch für den Teilnehmer nicht abrufbar. Die Anbieterin empfiehlt daher dem Teilnehmer, die Buchungsübersicht für die eigenen Unterlagen auszudrucken.

3.4 Grundlage der von der Anbieterin angebotenen Leistungen sind ausschließlich die Angaben auf den Internetseiten unter der URL http://www.eskapadia.de bzw. in ihren Flyern/Prospekten. Angaben in Verzeichnissen, die die Anbieterin nicht herausgegeben hat, sind für die Anbieterin und deren Leistungspflicht nicht verbindlich, es sei denn, dass diese Inhalte ausdrücklich zwischen dem Teilnehmer und der Anbieterin vereinbart worden sind.

3.5 DieVertragssprache ist deutsch.

 

4 | Zahlungsbedingungen

4.1 Sämtliche Preise der Anbieterin sind in Euro ausgewiesen und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4.2 Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich. Dem Teilnehmer steht grundsätzlich Paypal als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung:

Nach Auswahl des gewünschten Stadtabenteuers auf der Website der Anbieterin wird der Teilnehmer beim Zahlungswunsch „PayPal“ zur Website dieses Zahlungsdienstleisters weitergeleitet. Eine vorherige Registrierung bei PayPal ist Voraussetzung für die Zahlungsdurchführung. Durch seine Zugangsdaten legitimiert sich der Teilnehmer und kann nun die Zahlungsanweisung an die Anbieterin veranlassen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

5 | Lieferbedingungen

5.1 Der Teilnehmer erhält zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eine Buchungsbestätigung per E-Mail. Diese E-Mail ist zum Tourtermin in digitaler oder ausgedruckter Form mitzubringen.

5.2 Die Stadtabenteuer sind für Personen ab 14 Jahren geeignet. Jede(r) Minderjährige braucht zur Teilnahme eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, sofern diese nicht selbst an der Tour teilnehmen. Die Einverständniserklärung wird auf Anfrage an info@eskapadia.de versendet und muss ausgefüllt und unterschrieben zum Stadtabenteuer mitgebracht werden, sonst ist keine Teilnahme möglich.

6 | Kein bestehendes Widerrufsrecht bei Dienstleistungen zur Freizeitbetätigung aus Fernabsatzverträgen

6.1 Das Verbrauchern grundsätzlich bei Fernabsatzverträgen als Kunden zustehende Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB bei angebotenen Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung nicht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Somit hat der Teilnehmer aufgrund dieser vorbezeichneten Gesetzesnorm hinsichtlich der über die Internetseite unter der URL http://www.eskapadia.de oder aus Angeboten in Prospekten/Katalogen der Anbieterin durch ihn –ggf. auch per Telefon oder E-Mail – gebuchten Führungsleistungen und somit geschlossenen Fernabsatzverträgen kein Widerrufsrecht. Somit stellt jede Bestellung von Tickets ein verbindliches Angebot des Teilnehmers dar, das zur Bezahlung der bestellten Tickets verpflichtet.

7 | Leistungsumfang und Leistungsänderungen

7.1 Der konkrete Leistungsumfang bestimmt sich nach der vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Teilnehmer und der Anbieterin und ist in der Leistungsbeschreibung der Anbieterin auf der Website der Anbieterin geregelt. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Anbieterin.

7.2 Die Anbieterin ist verpflichtet, eine Wartezeit von 5 Minuten ab dem vereinbarten Zeitpunkt des Beginns einer öffentlichen Führung einzuhalten. Nach Ablauf von 5 Minuten steht es ihr frei, die Tour mit den bereits erschienenen Teilnehmern zu beginnen. Bei einem privat gebuchten Stadtabenteuer wartet die Anbieterin 30 Minuten ab dem vereinbartenZeitpunkt des Beginns auf die Teilnehmer. Grundsätzlich liegt die pünktliche Ankunft am Treffpunkt des Stadtabenteuers in der Verantwortung des Teilnehmers. Bei Nicht-Erscheinen kann keine Erstattung gewährt werden.

7.3 Der Teilnehmer ist bei Wegfall einzelner Leistungsteile nicht berechtigt, die Vertragssumme oder Teile davon einzubehalten, wenn für den Leistungswegfall Gründe vorliegen, die nicht von der Anbieterin oder ihren Vertragspartnern zu vertreten sind. Falls die Anbieterin oder ihre Vertragspartner für den Wegfall bestimmter Leistungen verantwortlich sind, ergibt sich für den Teilnehmer das Anrecht auf eine gleichwertige andere Leistung als Ersatz.

8 | Haftungsbeschränkung

8.1 Die Anbieterin haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Anbieterin haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden ist oder eine Garantie oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Die Anbieterin haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet die Anbieterin jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Die Anbieterin haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen der Anbieterin.

8.2 Sämtliche vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle von Personenschäden oder im Rahmen der zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

8.3 Achtung! Die Touren führen über öffentliche Straßen und Wege, die sowohl befestigt als auch unbefestigt sein können. Die Touren sind grundsätzlich nicht barrierefrei, nicht geeignet für Rollatoren oder Kinderwagen. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Die Teilnehmer müssen eigenverantwortlich entscheiden, ob sie den Anforderungen gerecht werden.

8.4 Die Anbieterin behält sich vor, unter Drogen stehende / alkoholisierte Teilnehmer von der Teilnahme am Stadtabenteuer auszuschließen, wenn diese den geregelten Fortgang der Tour oder andere Teilnehmer in Gefahrbringen. Der alkoholisierte Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Erstattung seines Ticketpreises.

8.5 Den Anweisungen der Anbieterin ist im Rahmen der Veranstaltung Folge zu leisten. Bei Weigerung ist die Anbieterin berechtigt, die Teilnehmer von der Tour auszuschließen. Ein Erstattungsanspruch des Ticketpreises besteht in diesem Fall nicht.

9 | Stornierungen (Rücktritt durch den Teilnehmer)

9.1 Die Anbieterin räumt dem Teilnehmer ohne Vorliegen eines gesetzlichen Rücktritts- oder Kündigungsgrundes die Möglichkeit der Stornierung der gebuchten Führung nach Maßgabe folgender Regelung ein:

  • Die Stornierung muss schriftlich per Mail an info@eskapadia.de erfolgen und durch die Anbieterin bestätigt werden.

  • Öffentliche Touren: Bis zum 15. Tag vor dem gebuchten Termin ist eine Stornierung kostenfrei. Ab dem 14. Tag bis zum 4. Tag vor dem gebuchten Termin wird eine Stornierungsgebühr von 50 % des Vertragsgesamtpreises erhoben. Ab 72 Stunden vor dem gebuchten Termin bzw. bei Nicht-Erscheinen kann keine Erstattung gewährt werden.

  • Individuelle/private Touren: Bis zum 29. Tag vor dem gebuchten Termin ist eine Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt evtl. getätigte Anzahlungen werden erstattet. Ab dem 28. Tag bis zum 4. Tag vor dem gebuchten Termin wird eine Stornierungsgebühr von 50 % des Vertragsgesamtpreises erhoben. Ab 72 Stunden vor dem gebuchten Termin bzw. bei Nicht-Erscheinen kann keine Erstattung gewährt werden.

10 | Rücktritt der Anbieterin/Änderung der Route

10.1 Die Anbieterin ist berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten, ungeachtet sonstiger Gründe, beispielsweise wenn eine Führung aus nicht von der Anbieterin zu vertretenden Umständen abgesagt werden muss.

10.2 Im Falle des Rücktritts wird die Anbieterin die Teilnehmer unverzüglich über die Nichtdurchführung der Führung informieren.

10.3 Als Ersatzleistung für das Ticket kann der Teilnehmer im Falle einer abgesagten Tour zwischen einer Erstattung des Ticketpreises oder der Teilnahme an einem alternativen Termin wählen, der ihm von der Anbieterin angeboten wird.

10.4 Schadensersatzansprüche stehen den Teilnehmern in den vorbezeichneten Fällen nicht zu.

10.5 Zur Abwehr von Gefahren, die sich aufgrund ungünstiger Witterungs- oder Wegebedingungen ergeben können, kann der Stadtführer nach eigenem Ermessen von der ursprünglich vereinbarten Route abweichen. Ein Erstattungsanspruch des Teilnehmers entsteht hieraus nicht.

11 | Lichtbildaufnahmen

11.1 Mit dem Zustandekommen eines rechtsverbindlichen Vertrages zwischen Anbieterin und Teilnehmer erklärt sich letzterer damit einverstanden, dass während eines Stadtabenteuers erfolgte Lichtbildaufnahmen/Personenfotos zu Werbezwecken sowohl im Internet als auch in Druckerzeugnissen durch die Anbieterin verwendet werden dürfen.

Sollte der Auftragnehmer damit nicht einverstanden sein, so hat er dies mündlich oder schriftlich anzuzeigen.

12 | Erfüllungsort – Rechtswahl – Gerichtsstand / Schlussbestimmungen

12.1 Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz der Anbieterin. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt.

12.2 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ist der Teilnehmer Verbraucher, so bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Teilnehmer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt.

12.3 Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für den Geschäftssitz der Anbieterin zuständige Gericht.

12.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

Fassung: 01. März 2022

 

Verwender:

Eskapadia Stadtabenteuer

Doerk/Falckenthal GbR

Stockumer Str. 31, 49086 Osnabrück

Sitz der Gesellschaft: Osnabrück

Registergericht: Amtsgericht Osnabrück